Erektionsprobleme bei Männern

Erektionsprobleme bei Männern

Februar 19, 2019 0 Von ygplx

Beinahe jeder Mann ist im Laufe seines Lebens zumindest einmal davon betroffen. Mit zunehmenden Alter treten Erektionsprobleme immer häufiger auf. So leidet einigen Studien zufolge etwa jeder zweite Mann über 40 unter leichten bis schwerwiegenden Potenzproblemen. Doch auch schon junge Männer können davon betroffen sein. Erektionsprobleme können viele Gründe haben. Psychische Belastung durch einen stressigen Alltag, ein ungesunder Lebensstil oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nur einige davon.
Erektionsprobleme stellen zumeist eine große Belastung für den betroffenen Mann dar. Oftmals leidet auch die Partnerschaft darunter. Die Betroffenen ziehen sich zurück und verzichten gänzlich auf Sex. Doch das muss heutzutage nicht mehr sein. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an zuverlässigen Mitteln wie etwa Kamagra, Sildenafil oder Viagra, die bei Erektionsproblemen helfen können und den betroffenen Männer somit ein erfülltes Sexleben ermöglichen.

Welche Ursachen stecken dahinter?

Erektionsprobleme bei Männer können unterschiedliche Ursachen haben. So können etwa Bewegungsmangel, ein übermäßiger Konsum von Alkohol, Nikotin oder Drogen sowie ungesunde Ernährung dazu führen. Auch ein stressiger Alltag, Depressionen oder andere psychische Beeinträchtigungen können sich negativ auf die Potenz eines Mannes auswirken. In vielen Fällen haben Erektionsprobleme aber auch körperliche Gründe. Meistens liegt eine Störung der Blutversorgung vor. So verhindern etwa häufig Verkalkungen der Arterien, dass ausreichend Blut in den Penis fließt. Dadurch kann sich nur eine leichte oder gar keine Erektion bilden. Genau bei diesem Problem setzen Generika wie Kamagra an: Sie erweitern die Gefäße, sodass das Blut leichter und schneller in den Penis fließen kann und eine Erektion entstehen und andauern kann.

Was hilft bei Erektionsproblemen?

Inzwischen gibt es viele verschiedene Präparate, die zuverlässig und diskret bei Erektionsstörungen helfen können. Als besonders erfolgreich haben sich die sogenannten PDE-5-Hemmer erwiesen, die bei sexueller Erregung schnell zu einer Erektion verhelfen. Dazu gehört auch das Generikum Kamagra, welches in verschiedenen Dosierungen und Einnahmeformen wie etwa als Pille oder Jelly erhältlich ist.